Bahnstreik: Welcher Fernbusanbieter ist nun der günstigste?

Wir haben über die Preiserhöhungen u.a. bei MeinFernbus und Flixbus pünktlich zur Streikankündigung der GDL bereits berichtet. Bei den genannten Anbietern sind die Preise u.a. für stark nachgefragte Strecken um 100% angestiegen. Allerdings bieten diese auch das größte Streckennetz und mittlerweile sehr viele Ersatzfahrzeuge an. Durchaus auch ein Pluspunkt.

Doch welcher Fernbusanbieter bietet in der Streikzeit nun die günstigsten Tickets?

Wir haben den Test für mehrere Strecken durchgeführt und haben ein überraschendes Ergebnis erhalten. Gerade die „günstigen“ Anbieter, wie MeinFernbus und Flixbus haben klar abgegeben und Premium-Anbieter wie der ADAC-Postbus haben klar zulegen können.

Der ADAC-Postbus bietet nun sogar auf einigen Strecken die günstigsten Tickets an. Und das für deutlich mehr Leistung (Komfort, Mediacenter, Toiletten, Sicherheit etc.). Entweder ist bei diesen Bussen die Nachfrage noch geringer, weil zuerst bei den „bekannten“ Anbietern gebucht wird, oder man hat sich firmenintern entschlossen die Preise bewusst niedrig zu halten, um so positiv Werbung für die eigene Flotte zu machen. Jedenfalls ist das Streikwochenende durchaus mal eine gute Gelegenheit die Vorteile der gelben Busflotte auszuprobieren.

Wie sind eure Erfahrungen?

Wie halten euch natürlich weiterhin täglich informiert!

Ein Gedanke zu „Bahnstreik: Welcher Fernbusanbieter ist nun der günstigste?

  1. Pingback: Bahnstreik: Die Spartickets gibt es wieder! | Fernbus-Deal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.